Herzlich Willkommen beim Internetportal www.weihnachtseiten.de
  www.brauchtumsseiten.de   www.feiertagsseiten.de   www.weihnachtsseiten.de   www.osterseiten.de   www.muttertagsseiten.de   www.pfingstseiten.de
   Sie sind hier :  
Rubriken > > Home / Neustart |  Adventskalender |  Weihnachtsrezepte |  Gänseküche |  Weihnachtsmärkte |  Lieder |  Midifiles |  Gedichte |  Geschichten |  Weihnachtsmärchen |  Bildschirmschoner |  Bauernregeln |  Links |  Grafiken und Bilder |  Wissenswertes / Brauchtum von A - Z |  Geschenkideen |  Tip für den Weihnachtsurlaub >>> Hotelbewertungen


Hauptgerichte
  1. Christkind im Krautbett
Hauptgerichte, Vorspeisen, Nachspeisen, zur Advents- und Weihnachtszeit gesucht

Das Christkindl bittet um alte oder überlieferte Rezepte für diese Rubrik.


Rezept hinzufügen  |  Druck-Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Christkindl`s Weihnachtsrezepte

Christkind im Krautbett
Copyright © Brigitte Obermaier, München am 2001-12-18
Zutaten:
  • Maultaschen mit Fleischfüllung (pro Person 1-2 Stück)
  • 500 g Weisskraut
  • pro person 2 bis 3 kleine Salzkartoffeln
  • 3 Zwiebeln
  • etwas Mehl
  • 150 g Speck
  • 50 g Mehl
  • 1 Gemüsebrühwürfel
  • 1 Teel. Marsalla-Pulver
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Currypulver
  • etwas Schlagsahne zum abschmecken
1. Vorbereitung - der Maultaschen:
Große Quadratische Teigtaschen mit Fleischfüllung im heißen Wasser kochen oder eine Fertigpackung Maultaschen (pro Person 1-2 Stück) nach Angabe erwärmen.

2. Vorbereitung - vom Weisskraut:
500 Gramm Weisskraut feinhobeln und 20 Minuten im Salzwasser weichkochen. (pro Person ca. 100 Gramm)

3. Vorbereitung - der Kartoffeln:
pro Person 2 bis 3 kleine Salzkartoffeln kochen

4. Vorbereitung - der Zwiebeln:
2 Zwiebeln in Ringe schneiden und in der Pfanne goldbraun braten. Mit etwas Mehl bestäuben und nochmals wenden. Nun warmstellen für die Dekoration.

5. Anbraten:
150 Gramm Speck oder geräuchertes Wammerl glasig dünsten. 1 Zwiebel fein schneiden dazugeben und goldbraun werden lassen. Mit 50 Gramm Mehl überstäuben und mit kaltem Wasser ablöschen und schnell umrühren.

6. Aufgiessen:
500 ml von der Flüssigkeit vom fertigen Weisskraut aufgiessen. 1 Gemüsebrühwürfel aufgelöst hinzufügen. (Statt Krautwasser und Gemüsebrühwürfel kann man auch selbst gekochte klare Suppen-Brühe verwenden.) Das Weisskraut in den aufgekochten Sud geben.

7. Köcheln:
Das Weisskraut solange köcheln lassen, dass die Flüssigkeit sämig wird. Wer will kann die Soße mit Kräuter-Käse mischen, das gibt einen herzhaften sahnigen Geschmack

8. Gewürze:
1 Teelöffel Marsalla-Pulver, Salz und Pfeffer, 1 Prise Currypulver. Das ganze mit Schlagsahne abschmecken.

9. Anrichten:
Das Weisskraut ohne Flüssigkeit auf dem Teller seitlich, im Oval anrichten.
Darauf kommt in die obere Hälfte je eine Maultasche. Auf der freien Fläche des Tellers 2-3 kleine Salzkartoffeln legen. Die Maultasche zu einem Drittel