Herzlich Willkommen beim Internetportal www.weihnachtseiten.de
  www.brauchtumsseiten.de   www.feiertagsseiten.de   www.weihnachtsseiten.de   www.osterseiten.de   www.muttertagsseiten.de   www.pfingstseiten.de
   Sie sind hier :  
Rubriken > > Home / Neustart |  Adventskalender |  Weihnachtsrezepte |  Gänseküche |  Weihnachtsmärkte |  Lieder |  Midifiles |  Gedichte |  Geschichten |  Weihnachtsmärchen |  Bildschirmschoner |  Bauernregeln |  Links |  Grafiken und Bilder |  Wissenswertes / Brauchtum von A - Z |  Geschenkideen |  Tip für den Weihnachtsurlaub >>> Hotelbewertungen


Rezept hinzufügen  |  Druck-Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Christkindl`s Weihnachtsrezepte
- aus der Gänseküche -

Gans, gebraten, auf russische Art
(Universallexikon der Kochkunst aus dem Jahre 1886)
Gans, gebraten, auf russische Art, -

Die gans wird nach den notwendigen Vorbereitungen mit gestossenem Kümmel und Salz von innen und außen eingerieben und entweder mit kleingeschneittenen Äpfeln, die mit Salz und Majoran bestreut sind, oder mit feingehacktem Sauerkraut, das mit Butter und vier zerschnittenen Zwiebeln halb weichgedüstet ist oder auch mit 1/2 Kilogramm Buchweizengrütze, die man zuvor in Fleischbrühe dick ausgewuellt hat, gefüllt und zuugenäht.
Hierauf legt man die Gans in eine Pfanne, deren Boden mit kleingehackten Zwiebeln überstreut ist, übergießt sie erst mit einigen Löffeln Bouillon und später mit der ausgebratenen Brühe; die sehr kurze Sauce verrührt man vor dem Aufgeben mit einem Löffel Mehl und verdünnt sie mit Fleischbrühe, nachdem man das Fett abgeschöpft hat.



http://www.weihnachtsseiten/weihnachtsrezepte/gaensekueche/1886-gans-gebraten-auf-russische-art/home.html
Gänserezepte