Herzlich Willkommen beim Internetportal www.weihnachtseiten.de
  www.brauchtumsseiten.de   www.feiertagsseiten.de   www.weihnachtsseiten.de   www.osterseiten.de   www.muttertagsseiten.de   www.pfingstseiten.de
   Sie sind hier :  




Statistik für diese Seite
seit Mittwoch, 7. Dezember 2005 00:06:15

Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Christkindl`s Weihnachtsgedichte
Zur Ubersicht aller Weihnachtsgedichte

Wiehnachtsgedicht
Kiek ins, wat is de Heben so rot
Wiehnachtsgedicht

1. Kiek ins, wat is de Heben so rot.
Dat sünd de Engels, de backt dat Brot.
De backt den Wiehnachtsmann sin Stuten,
för all de lütten Leckersnuten.

2. Nu flink de Teller ünnert Bett,
und legg ju hen und wes recht nett.
De Sünnerklas steit för de Dör,
de Wiehnachtsmann de schickt em her.

3. Wat de Engels hebbt backt, dat schöllt ji probeern
und schmeckt dat good, denn hört se dat gern
und de Wiehnachtsmann smunzelt:
"Nu backt man mehr,"
ach, wenn doch blos ers Wiehnacht weer.


(Altes plattdeutsches Volksgedicht, mündlich überliefert von Elfriede Schreiber aus einem Schullesebuch, 1935 Schleswig-Holstein.)

Titel: Wiehnachtsgedicht
gepostet von hans-guenther@buhlweb.de, Hans-Günther Buhl, Brandenburgstr. 6, 29225 Celle
am Tue, 6 Dec 2005 23:00:39 +0100

Die schönsten Weihnachtsgedichte
Zur Ubersicht aller Weihnachtsgedichte
ein Service von www.weihnachtsseiten.de

Alle Feiertagsgedichte www.feiertagsgedichte.de