Herzlich Willkommen beim Internetportal www.weihnachtseiten.de
  www.brauchtumsseiten.de   www.feiertagsseiten.de   www.weihnachtsseiten.de   www.osterseiten.de   www.muttertagsseiten.de   www.pfingstseiten.de
   Sie sind hier :  




Statistik für diese Seite
seit 14.08.2007

Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Christkindl`s Weihnachtsgedichte
Christrose

Der Dezember gibt sich frostig kalt,
Schneeflocken bedecken die Erde,
zeigen zuckerweiß Flur und Wald,
überall ein Funkeln, wie Tausend Sterne.

Im Blumengarten vor dem Haus,
wo im Sommer rote Rosen stehn,
schaut neugierig ein Blümchen heraus,
will die strahlende Wintersonne sehn.

Die samtigen weißrosa Blütenblätter,
schoben freudig den Schnee zur Seite,
blicken neugierig ins eisige Winterwetter,
obwohl ihre Köpfchen zart wie Seide.

Sie ist die Blume zum Weihnachtsfeste,
von Angst und Müdigkeit keine Spur,
die Christrose mit farbiger Blütenweste -
erwacht im Winter, wie ein Wunder der Natur.

Autor: Grete Schicke
Titel: Christrose
Copyright: Grete Schicke, 31084 Freden / Leine
eingesandt von Grete Schicke
Brief eingegangen am: 4. Juli 2007
eMail: kontakt@grete-schicke.de
Internet: www.grete-schicke.de
Alle Grete Schicke Gedichte auf den Feiertagsseiten



Die schönsten Weihnachtsgedichte
Zur Ubersicht aller Weihnachtsgedichte
ein Service von www.weihnachtsseiten.de

Alle Feiertagsgedichte www.feiertagsgedichte.de