Nussknackerweihnacht


Nussknackerweihnacht

Vo ganz vo hint am Dochbodn drobn
do hob is fiaraklaubt
a Nußknackmanderl, ganz va'schrobn
ganz kasig und va'schdaubt.

Drauf hob is obutzt und poliert
hod trotzdem komisch gschaut
wia i des Mannderl hob visiert
hot's miar an Kinnlodn ghaut.

Oha, denk i, so a Gschiss
eam geht da Kinnlodn o
do glaab i scho, dass ohne Gebiss
der Kerl nix beissn ko!

So hob i s'Kinn eam zammagflickt
er schaut trotzdem traurig drei'
do hots bei mia auf oamio klickt:
Dem foit a Nußknackwei' !

So hob i eam a Weiberl kafft
ganz mollig und ganz rund
und hob sie Quadrofonia dafft:
Die mit dem Kirschenmund.

Mei hot si do der Nußknack' blaaht
genauso hod er glotzt
er hod sein Schnurrbart gach aufdraaht
und hod si furchtbar protzt.

Grod g'schaftlt hot a, der Scharmeur
mit Namen "Don Fagott"
zwanz'g Nuss'n hot glei' z'biss'n er
für sie ois Nusskompott !

Jetzt schloffans untam Christbaam drin
ganz eng schdengans beinand
da Nußknack' strahlt im Weihnachtsfried'n
und hoit sie bei der Hand .

Autor: Josef Albert Stöckl, Kirchdorf bei Haag/Oberbayern
Titel: Nussknackerweihnacht
Copyright: by Josef Albert Stöckl
gepostet von Albert Stöckl

Alle Josef Albert Stöckl Gedichte auf den Feiertagsseiten


http://www.weihnachtsseiten.de/weihnachtsgedichte/autoren/s/stoeckl/nussknackerweihnacht/home.html

Die Weihnachtsseiten    (http://weihnachtsseiten.de)
Copyright © by Josef Dirschl, weihnachtsseiten.de    -    info@weihnachtsseiten.de

ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED