Weihnachtliche Bedenken


Weihnachtliche Bedenken

Durch die Straßen schritt ein Alter,
er war Müller und hieß Walter,
seine Kleidung, die war voll Mehl,
kein Mensch im Dorf schaute scheel,
hatten keinen Weihnachtsmann mehr,
die Stelle blieb schon lange leer,
der Müller spielte diesen Mann
mit weißem Sack und Klompen an,
um die Kindlein zu bescheren
und zu stillen das Begehren
zum sogenannten Christenfest,
in Wirklichkeit rein heidnisch ist.

So mancher stöhnt zu dieser Zeit,
flieht hinweg und das recht weit,
wollen so dem Trubel entgehn,
sie Traditionen anders sehn,
schaffen Neue auf ihre Art,
das ist der Trend der Gegenwart.

Autorin: Heidrun Gemähling, Eschweg 5, D-48531 Nordhorn
Titel: Weihnachtliche Bedenken
Copyright: Heidrun Gemähling, D-48531 Nordhorn
Internet: www.lyrik-kriegundleben.de
eMail: info@lyrik-kriegundleben.de
gepostet: von Heidrun Gemähling am
Datum: Fri, 29.11.2015 17:31

Alle Heidrun Gemähling Gedichte


http://www.weihnachtsseiten.de/weihnachtsgedichte/autoren/g/gemaehling/weihnachtliche-bedenken/home.html

Die Weihnachtsseiten    (http://weihnachtsseiten.de)
Copyright © by Josef Dirschl, weihnachtsseiten.de    -    info@weihnachtsseiten.de

ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED