www.brauchtumsseiten.de   www.weihnachtsseiten.de   www.feiertagsseiten.de   www.osterseiten.de   www.muttertagsseiten.de   www.pfingstseiten.de
Informationen und Wissenwertes rund um Weihnachten auf über 2000 Seiten - 24 Plätzchenrezepte von Johann Lafer im Adventskalender usw.

Infos hinzufügen  |  Buchtips  |  Druckversion  |  PDF Version  |  Zurück

Christkindlesmarkt, Weihnachtsmarkt

Der Christkindlmarkt in MünchenChristkindlesmärkte gibt es bereits seit dem 14. Jh. So versuchten besonders Handwerker wie Spielzeughersteller, Zuckerbäcker etc. in der Vorweihnachtszeit das Spielzeug auch verkaufen zu können und kamen auf die Idee, um eine Erlaubnis zu bitten, auf Marktplätzen Stände errichten zu dürfen.

So wurde der Brauch schnell verbreitet. Bereits damals gabs geröstete Mandeln, Kastanien oder Nüsse um die Marktbesucher anzulocken. So war für das leibliche Wohl schon damals bestens gesorgt.

Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist wohl der bekannteste, gefolgt vom Münchner Christkindlmarkt, welcher bereits im Jahre 1310 erstmals erwähnt wurde. Der Dresdner Strietzelmarkt findet im Jahre 1434 erstmals Erwähnung.

Christkindlesmärkte sind vielerorts als Weihnachtsmärkte bekannt. Leider gleichen die Weihnachtsmärkte oft eher einem Rummel als einem Christkindlesmarkt.

Besonders die Profitgier der Städte und Gemeinden (Standplatzmiete) tragen dazu bei, dass sich ein kleiner Handwerksbetrieb, welcher noch mühsam Christbaumschmuck, Krippenfiguren usw. hergestellt hat, deshalb keinen Stand bekommt. Aber Stände welche mit einem Christkindlesmarkt eigentlich nichts zu tun haben, ja selbst Ramsch, findet man immer häufiger.

Eine Liste der schönsten Christkindlsmärkte findet ihr

HIER