www.brauchtumsseiten.de   www.weihnachtsseiten.de   www.feiertagsseiten.de   www.osterseiten.de   www.muttertagsseiten.de   www.pfingstseiten.de
Informationen und Wissenwertes rund um Weihnachten auf über 2000 Seiten - 24 Plätzchenrezepte von Johann Lafer im Adventskalender usw.

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Zurück

Lübecker Marzipan

In alten Zunftrollen der Hansestadt wird Marzipan zum ersten mal 1530 erwähnt. Das Rezept des Lübecker Marzipans ist aus Venedig nach Lübeck gelangt, so eine Überliederung Andere Gerüchte besagen, dass das Marzipan in Zeiten einer Lübecker Hungersnotanno 1497 entstanden sein soll. Dies darf aber auch getrost ein Gerücht bleiben.

Neueste Forschungen belegen tatsächlich einen Venezianischen Ursprung, des Namens nach einer byzantinischen Münze mauthaben (in Italien mataban) und beim Zoll früher auf den Spanschachteln dann neapolitanisch martzapane. Das Wort wurde aber schnell auf den süssen Inhalt übertragen - und man nannte es sehr bald das marzapan