Herzlich Willkommen beim Internetportal www.weihnachtseiten.de
  www.brauchtumsseiten.de   www.feiertagsseiten.de   www.weihnachtsseiten.de   www.osterseiten.de   www.muttertagsseiten.de   www.pfingstseiten.de
   Sie sind hier :  
Rubriken > > Home / Neustart |  Adventskalender |  Weihnachtsrezepte |  Gänseküche |  Weihnachtsmärkte |  Lieder |  Midifiles |  Gedichte |  Geschichten |  Weihnachtsmärchen |  Bildschirmschoner |  Bauernregeln |  Links |  Grafiken und Bilder |  Wissenswertes / Brauchtum von A - Z |  Geschenkideen |  Tip für den Weihnachtsurlaub >>> Hotelbewertungen


1. Tag  |  3. Tag  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Zurück | 

Christkindl`s Adventskalenderrezept
Haselnußmakronen
Zutaten
  • 250 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Haselnußkerne (oder fein gemahlene)
  • 3 Eier
  • 1/2 Stange frische Vanilleschote
  • Backoblaten mit einem Durchmesser von 5 cm.
  • ein wenig Puderzucker

Vorbereitung:
Sollten sie ganze Haselnüße gekauft haben, werden diese als erstes ganz fein gemahlen. Weiter stellen wir uns ein Backblech bereit und belegen dieses im Abstand von 2 cm mit kleinen runden Backoblaten. Jetzt schalten wir den Backofen ein und während wir jetzt zur Zubereitung schreiten lassen wir ihn auf 180 Grad vorheizen.

ZUBEREITUNG:
Zunächst schlägt man die Eier in eine Rührschüssel, kratzt dann vorsichtig das Mark der Halben Vanilleschote aus und gibt dies zu den Eiern. Dann werden die Eier mit dem Vanillemark mit einem Handmixer schaumig gerührt und gibt anschließend nach und nach den Zucker dazu (man läßt ihn langsam einrieseln). Die Masse wird solange gerührt, bis sich der Zucker in der Masse nahezu vollständig aufgelöst hat. Jetzt geben wir die fein gemahlenen Haselnüße dazu und vermengen alles gut miteinander.

Mit einem Löffel werden aus der Teigmasse kleine Häufchen auf die Backoblaten gesetzt. Sollten sie anstatt der Löffel die Hände benutzen wollen, müssen diese unbedingt vorher mit Wasser befeuchtet werden.

Zum Schluß wird über die Häufchen Puderzucker gestäubt. Man kann auch auf jedes Häufchen eine ganze Haselnuß setzen und dann erst mit Puderzucker bestäuben.

Bei 180 Grad auf der mittleren Schiene werden die Makronen hellgelb gebacken. (10-15 Minuten) Je geringer die Hitze, umso besser für die Makronen...jedoch dauert es dann länger.. Bei 120 Grad muß man dann schon mit einer guten Stunde rechnen und man spricht dann auch mehr vom Trocknen als backen.

Copyright by Josef Dirschl
Das Rezept Haselnußmakronen von Josef Dirschl darf mit Quellenangabe versehen gerne privat genutzt und weitergegeben werden.

Quellenangabe:
Haselnußmakronen von Josef Dirschl
http://www.weihnachtsseiten.de/adventskalender/rezepte/haselnussmakronen/home.html